KONTAKT & ANFRAGE UNSER MAGAZIN
DE
0043 4782 2043
Inhalt

Anwendungen in meiner Praxis

Jahrelange Erfahrung, präzise Therapie !

Schmerztherapie
Faszientherapie
Haemolaser Therapie
Stoßwellentherapie  ESWT
Manuelle Therapie
Sonographie Ultraschalluntersuchungen
Infiltrationstherapie
Trainingsberatung

Manualmedizin (FDM, LnB)

Da ca. 80 % der Patienten wegen Schmerzen am Bewegungsapparat meine Ordination aufsuchen, werden meinerseits verschiedene manuelle Techniken angeboten. Meistens wird eine Mischung aus den bestwirksamsten Methoden der allgemeinen manuellen Therapie in Kombination mit dem Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos (FDM) oder auch Schmerz-und Drucktechniken nach Liebscher und Bracht (LnB) angewandt. Wie so oft in der Medizin ist auch hier nicht eine einzelne Methode die Richtige, sondern es muss aufgrund der persönlichen Erfahrung die optimale Mischung, Dosierung und Anwendung erfolgen. Die Anwendungsdauer ist je nach Indikation unterschiedlich, prinzipiell muss mit mehreren Therapieeinheiten gerechnet werden.

Haemolaser

Haemolaser Behandlung

Beim Haemolaser ® wird das Laserlicht direkt in die Blutbahn gelenkt, über eine Nadel in der sich eine Kunststofffaser befindet.  Wir verwenden eine Wellenlänge von 658 nm (Rotlichtbereich). Die Therapieeinheit beträgt, je nach Indikation ca. 20 Minuten oder mehr und ist von der Anwendung her mit einer intravenösen Infusion zu vergleichen.

Bereits vor ca. 20 Jahren wurden in verschiedenen russischen Zentren, die ersten Low-Level-Laser Blutbehandlungen durchgeführt. Mittlerweile wird durch zahlreiche Untersuchungen und Studien, die Wirkung und Auswirkung der Haemolaser® Therapie immer deutlicher. Vor allem im asiatischen und russischen Raum hat sich diese Therapie etabliert.

Unter der Haemolaser ® Therapie verstehen wir eine Regulationstherapie, die den Stoffwechsel und das Immunsystem optimiert. Vor allem die Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen) werden in ihrer Eigenschaft unterstützt (verbesserte Energiebereitstellung).

Indikationen, die bereits erfolgreich therapiert wurden:

      Druchblutungsstörungen  Arm, Bein, Herz, Gehirn

      Durchblutungsförderung und Regeneration bei Schlaganfall

      Wundheilungsstörungen (ideal in Kombination mit lokaler Low-Level-Lasertherapie)

      Entzündliche rheumatische Erkrankungen

      Chronische entzündliche Darmerkrankungen

      Fettstoffwechselstörungen (Senkung von LDL-Cholesterin und Triglyzeride)

      Lebererkrankungen (Fettleber, Leberzirrhose)

      Schlafstörungen

      Erschöpfungszustände

      Niereninsuffizienz

      Verbesserte Sauerstoffversorgung

Die Anwendung des Haemolaser ® ist frei von Nebenwirkungen.
Die Haemolaser ® Therapie ist die erste biophysikalische Therapiemethode, deren Wirkung anhand der Veränderungen der Blutwerte, eindeutig nachgewiesen werden kann. 1

 
Die Haemolaser ® Therapie kann  für sich alleine, besser jedoch in Kombination mit anderen schulmedizinischen oder komplementär medizinischen Therapien eingesetzt werden. Ebenso wird die Haemolaser ® Therapie im sportmedizinischen sowie im präventiven Bereich zu Hilfe genommen.

Die Haemolaser ® Therapie ist der Inbegriff einer Regulationstherapie. Das heißt einerseits, dass zerstörtes Gewebe durch diese Therapie in keiner Weise beinflussbar ist, bedeutet andererseits, dass gestörte Zellfunktionen durch das Laserlicht stabilisiert werden. Es kommt zu einer Normalisierung und Optimierung des Zellstoffwechsels.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

1 Dr. Maximillian Wiesner-Zechmeister.

ESWT Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie hat sich bei der Beseitigung von Schmerzen am Bewegungsapparat bereits seit Jahren bewährt. 
In unserer Ordination wird im Gegensatz zu vielen anderen eine fokussierte Stoßwelle verwendet.
Die Vorteile dieser Stoßwelle sind feinste und präzise Fokussierung, gezielte Anwendung nahezu ohne Belastung des umliegenden Gewebes, breitgefächerter wissenschaftlicher Effektivitätsnachweis, geringe Oberflächen- bzw. Tiefenschmerzen.
Die Eindringtiefe wird durch austauschbare Gelpads definiert und ist variabel von 5-40 mm einstellbar.
Anwendungsgebiete:

chron. Schmerzen
muskuläre Triggerpunkt Behandlung 
Achillodynie
Tennisellbogen
Kalkschulter
Golfer Ellbogen
Pseudoarthrosen
Trochanter major Schmerzsyndrom
Patellaspitzen Syndrom
plantare Fersenschmerz
Tendinopathien.

Es wurde durch Studien belegt, dass durch den mechanischen Stress einer extrakorporalen Stoßwelle der Selbstschutzmechanismus und Selbstreparaturprozess des Organismus aktiviert wird. Somit ist die Regeneration pathologischer Prozesse, seien sie nun chronischer oder akuter Art, stimuliert und beschleunigt.

Ultraschalluntersuchung

Untersuchung SprunggelenkNervus medianus Sonographie
Die Ultraschalluntersuchung von Nerven, Gelenken und Weichteilen zählt nicht nur zu den Nebenwirkungsfreien Methoden der bildgebenden Abklärungen, sonder ist eine schnelle und saubere Art, um einen Verdacht oder eine Fragestellung rasch und unkompliziert festzustellen oder auszuschließen.

Die Geräte werden immer moderner und die Bilder immer genauer. So ist es heutzutage kein Problem mehr Nerven oder kleine Muskelverletzungen "sichtbar" zu machen.
Eine Ultraschalluntersuchung der Nerven, Muskeln, Weichteile Inneren Organe oder Gelenke rundet eine Untersuchung bei noch offener Frage ab.
Facebook
Google
Twitter
Pinterest

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken